+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 17 von 17

Thema: Beratungshilfe bei ALG II und Mehrbedarf

  1. #16
    Gehört hier zum Inventar...
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    701
    Zitat Zitat von Anagrom Ataf Beitrag anzeigen
    Gemeint waren die Voraussetzungen des Beratungshilfegesetzes und nicht die Voraussetzungen des Antragstellers.
    Die finanziellen Verhältnisse des Antragstellers sind jedoch ein wesentlicher Bestandteil der Voraussetzungen der Inanspruchnahme des Beratungshilfegesetzes.

  2. #17
    Häufiger anwesend
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    52
    Hallo,

    weiterführend neben Coras Fragen @Stephan: Gibt es in der Reha keine Unterstützung für Dich? Normalerweise arbeiten in diesen Unternehmen Sozialarbeiter, die sich, gerade wenn man selbst nicht die Kraft hat, genau solchen Problemen annehmen und meist auch sehr gut mit diesen Problemen auskennen. Falls dem so sein sollte, würde ich Dir dringend empfehlen dort einen Termin zu machen und Dein Anliegen zu klären. Dafür sind sie nämlich da

    Unabhängig davon wäre es sicherlich interessant, wenn Du die Fragen von Cora noch beantworten könntest. Die kennt sich nämlich echt gut mit den ganzen Dingen aus und vielleicht können wir Dir so hier weiterhelfen .

    @AA: Danke für ihre sachlichen Auskünfte. Was das Thema Sozialleistungen und dem "Schmarotzertum" betrifft: Ich halte das für ein schwieriges Feld, jedoch habe ich eine klare Meinung dazu: Ja, die Allgemeinheit darf und muss für sowas aufkommen. Das ist der Vorteil des Sozialstaates in dem wir leben und darüber bin ich ehrlich gesagt sehr froh. Aber das ist ja nicht Gegenstand dieser Diskussion....

    LG zatoichi

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •