+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fernstudium

  1. #1
    Häufiger anwesend
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    30

    Fernstudium

    Auch hier noch ein Posting, weil ich in eine finanzielle Zwangslage geraten bin.

    Vor 2 Jahren habe ich mit einem Fernstudium begonnen - Abi.

    Zu diesem Zeitpunkt sah es finanziell sehr gut aus. mein EInkommen stimmt und ich bekam in ausreichender Menge Unterhalt.

    Das hat sich nun alles sehr geändert. Die Situation ist so, dass ich Aufstockung beim Jobcenter beantragen werde. Das Fernstudiumunternehmen war so freundlich, einige Monate auszusetzen, da ich aufgrund der privaten Situation (mein stark verhaltensauffälliger SOhn muss rund um die Uhr betreut werden und mir blieb keinerlei Zeit mehr). Nun soll es ab April weiterlaufen. Die Zeit wäre wieder da, da mein Sohn stat. im Rahmen der Jugendhilfe untergebracht wird, aber Geld für die Monatsbeiträge ist quasi nicht mehr vorhanden.

    Meine Frae: Kann man diesen Vertrag und diesen Umständen aufheben lassen? Gibt es andere Möglichkeiten (beispielsweise über die ARGE) der Mitfinanzierung?

    Ich würde es ungerne auflösen, jedoch ist es nicht mehr bezahlbar.

  2. #2
    Gehört hier zum Inventar... Avatar von DerKoch
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    931
    Der Vertrag den Du mit der Fernschule geschlossen hast ist erstmal bindend... dass Du ein Kind hast das betreut werden muss und dass das Geld knapp ist entbindet Dich nicht von Deinen Pflichten.

    Eine Fremdfinanzierung ist natürlich möglich aber ich denke nicht dass sich die ARGE berufen fühlt hier einzuspringen.

    Eltern, Freunde oder Bekannte wären eine Möglichkeit.


    PS: Unter Arbeit und Soziales wäre die Frage vielleicht besser aufgehoben.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •