+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48

Thema: Cannabis wichtiger als Führerschein?

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Foren-Dauerbesucher
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    195

    Cannabis wichtiger als Führerschein?

    Hallo,
    habt ihr schonmal überlegt was Euch wichtiger ist?
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich schon öfters zu Cannabis tendierte. Vor 1 Jahr war das noch anders. Aber seitdem ich viele kenne die zwar nicht kiffen aber auch nicht Auto Fahren (Angst oder Umwelt) muss ich sagen, ich finde das Leben ohne so viel Verantwortung besser. Beim Party machen fahren wir immer mit dem Taxi zurück, weil das bei uns bei 3-5 Leuten mit 40 Euro jetzt nicht so teuer ist.

    Ansonsten ist man halt weniger mobil, das ist klar. Wenn man jetzt aber nicht gerade in der Doktorarbeit steckt kann man ganz "gechillt" leben. Auch in der Stadt wohnen macht ein Auto überflüssig.

    Ich selber lasse mein Auto gerade stehen, weil ich Semesterferien habe und genieße doch den ein oder anderen Joint.

    Der Kern meiner Frage ist halt was ihr so als letzte Lösung sieht. FS + ÄG oder MPU riskieren oder im Falle aller Fälle Mpu sein lassen und FS abgeben.
    Also ich tendiere zur ZEit für den Cannabis Konsum. Ist in meinem Umfeld einfach zu lustig. Viele Partys, lerne viele StudentInnen kennen. Unter Konsumenten ist der Konsum halt was ganz normales und die FS Problematik ist nur wirklich denen bewusst die schonmal erwischt wurden. Alle anderen fahren ganz normal umher, ohne die "sicheren" 48 Stunden Pause nach dem letzten Konsum.
    Mal nebenbei: ich hörte von einem, mittlerweile Abstinenzler, dass er so Hardcore gekifft hat, dass er nach 6 Tagen !!!!! einen aktiv Wert hatte.

    Da ich aber schonmal erwischt wurde und dank diesem Forum nur ÄG hatte, denke ich bei jedem Joint auch an meinen Führerschein. Mir gehen jedes Mal die Abbauzeiten, des aktiven UND passiven Wertes durch den Kopf. Und nur der passive Wert ist für den Urintest relevant, was das ganze ja so fies macht.
    Ich rede mit anderen Konsumenten da nicht mehr so drüber, weil wie 2 Sätze zuvor erklärt, ist den "sauberen" Konsumenten die Problematik nicht bewusst, bzw egal, und das Thema ist zu komplex um es dauernd anzusprechen.

    Lieben Gruß an Elektriker, Blackbird, Nachteule, sksm, natürlich, Catja, Hoshi, chatti, tripleh, Mr. T, Likedeeler und Herrn Hettenbach und alle die ich vergessen hab.

  2. #2
    Gehört hier zum Inventar... Avatar von gm2601
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Der Kern meiner Frage ist halt was ihr so als letzte Lösung sieht. FS + ÄG oder MPU riskieren oder im Falle aller Fälle Mpu sein lassen und FS abgeben.
    Für mich ist die Lösung stets einfach gewesen:

    Keine illegalen Drogen!

    und da ist nicht die geringste Selbstbeherrschung gefordert, wenn man das Zeug nie angefaßt hat.
    Ich hatte auch noch nie das "Vergnügen" nach Alkohol kontrolliert worden zu sein, und wenn, so wäre auch dann mein FS nie gefährdet. Wo soll eigentlich das Problem sein, trinken und fahren strikt zu trennen?

  3. #3
    Foren-Dauerbesucher
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    195
    geht hier um cannabis bro. bei Alkohol und Fahren ist das Problem, dass es erlaubt ist angetrunken zu fahren, erst bei Ausfallerscheinungen fällt die Grenze auf 0,3. Übrigens ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, da galt die 0.8 Promille GRenze.

    Was ich aber ansprechen wollte ist, dass viele aufhören zu kiffen, weil Sie das für die MPU müssen. Das heißt eigentlich wollen sie gerne weiter konsumieren, lassen sich aber von den Behörden zur Abstinenz zwingen, weil sie den FS behalten/wiederbekommen wollen.

  4. #4
    Gehört hier zum Inventar... Avatar von gm2601
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Das heißt eigentlich wollen sie gerne weiter konsumieren, lassen sich aber von den Behörden zur Abstinenz zwingen, weil sie den FS behalten/wiederbekommen wollen.
    Krasser Fall von Nötigung!
    "....Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt..."

  5. #5
    Moderator Avatar von Hoshi
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    4.120
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Aber seitdem ich viele kenne die zwar nicht kiffen aber auch nicht Auto Fahren
    Ich kenne auch Viele, die weder kiffen noch Auto fahren. Muss ich deswegen nun kiffen?
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Also ich tendiere zur ZEit für den Cannabis Konsum. Ist in meinem Umfeld einfach zu lustig. Viele Partys, lerne viele StudentInnen kennen
    Ist zwar schon ein-, zwei Tage her, aber ich machte damals auch viel Party und lernte auch ohne Cannabis viele Studentinnen kennen.

    Und interessanterweise liest man auch zumeist in MPU-Gutachten, dass die Probanden gerne Party machten, und es durch den Drogenkonsum einfach war Frauen kennen zu lernen. (Externer Grund) Aber heute wissen sie alle, dass nur ihr eigenes Selbstbewusstsein durch den Drogenkonsum gesteigert wurde (Innerer Grund,) und nachdem dies erkannt wurde, können sie auch ohne Drogen auf Frauen zugehen.

    Manche Stereotypen kehren einfach immer wieder .....

    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    dass es erlaubt ist angetrunken zu fahren
    Diese Aussage ist absolut falsch!
    Gruss Hoshi (FKA Acron)
    Wie poste ich falsch?
    Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

  6. #6
    Foren-Dauerbesucher
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    195
    Also ich lerne beim Kiffen seltener Frauen kennen. Bis auf letztes Wochenende. Aber im Prinzip ist der nich bekiffte Zustand besser dafür. Ganz eindeutig.
    Selbstbwusstsein sinkt bei mir auch dann. Würde das eher als ein abdriften bezeichnen, als mehr Selbstbewusstsein.

    Dass ich den Alkohol dazu benutze, da muss ich mich aber schuldig bekennen

  7. #7
    Moderator Avatar von Hoshi
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    4.120
    Zitat Zitat von gm2601 Beitrag anzeigen
    Krasser Fall von Nötigung!
    "....Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt..."
    Ich geh mal einen "Bedanken"-Button suchen.

    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Also ich lerne beim Kiffen seltener Frauen kennen. Bis auf letztes Wochenende. Aber im Prinzip ist der nich bekiffte Zustand besser dafür.
    OK. Du kiffst dann also nur, weil es dann in deinem Umfeld lustiger ist, du Party machst und Frauen kennen lernst, was im Prinzip aber besser geht, wenn du sober bist, oder dafür Alkohol zuhilfe nimmst.

    Interessantes Paradoxum.
    Gruss Hoshi (FKA Acron)
    Wie poste ich falsch?
    Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

  8. #8
    Foren-Dauerbesucher
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    195
    Ha! Also Es stimmt, ich schrieb was davon, dass es lustig ist bekifft neue Leute kennenzu lernen. Aber dazu muss ich sagen, dass es auch stimmt, dass meiN Selbstbewusstsein im Rausch sinkt. Deswegen ist es im Nachhinein lustig, dann doch welche kennen gelernt zu haben.
    Manchmal will man halt nicht alles klaren Kopfes bei bester Leistung erledigen, sondern leicht benebelt sich gleiten lassen.

    Hehe.

    Aber Leute schreibt doch mal, ob ihr schonmal überlegt habt im Ernstfall auf den FS zu verzichten und warum.

  9. #9
    Moderator Avatar von Hoshi
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    4.120
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Ha! Also Es stimmt, ich schrieb was davon, dass es lustig ist bekifft neue Leute kennenzu lernen. Aber dazu muss ich sagen, dass es auch stimmt, dass meiN Selbstbewusstsein im Rausch sinkt. Deswegen ist es im Nachhinein lustig, dann doch welche kennen gelernt zu haben.
    Ich muss ja glücklicherweise nicht jede verquerte Logik verstehen.
    Zitat Zitat von krauti Beitrag anzeigen
    Aber Leute schreibt doch mal, ob ihr schonmal überlegt habt im Ernstfall auf den FS zu verzichten und warum.
    Einfache Antwort: Nein
    Gruss Hoshi (FKA Acron)
    Wie poste ich falsch?
    Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

  10. #10
    Foren-Dauerbesucher
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    195
    Ich verstehe deinen Standpunkt aber sehr gut. Du hast Erfahrungen oder die Meinung, dass der Hauptgrund für Cannabiskonsum ein besseres integrieren in die Gesellschaft ist. Das kann man aus meinem ersten Post so hinein interpretieren.
    Allerdings habe ich oft gelesen, dass es für den Konsum oft andere Gründe gibt. Das ist mit dem Abdriften gemeint. Und es passt auch besser zu der benebelten Wirkung.

    Es gibt auch heftige Konsumenten, die der Illusion erlegen sind, bekifft ginge alles besser. Auch Autofahren. Das stimmt insoweit, dass diese starken Kiffer nicht mehr in der Lage sind ohne THC etwas zu tun. (man wird nervös und unkonzentriert ohne Weed)
    Wer so argumentiert hat ganz klar ein Drogenproblem.

  11. #11
    Forenabhängiger :-)
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    298
    ich mag generell überhaupt nichts, was mir den Kopf verdreht und mein Bewußtsein verändert. Und brauchen tue ich es erst recht nicht.

    Wenn ich solche Bewußtseinsveränderung nötig hätte, würde ich mich fragen warum und nach Wegen suchen, wie ich das aus eigener Kraft ohne fremde Stoffe schaffe.

    Grüße

    Kai

  12. #12
    Gehört hier zum Inventar... Avatar von manshadow
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.830
    Da ich meinen FS beruflich brauche und mein Hobby Motorradfahren auch nur sehr schwer ohne FS geht und beides mir sehr wichtig ist, stellt sich für mich nicht die Frage, Drogen zu konsumieren und zu fahren (wobei sich die Frage nach den Drogen bei mir auch so überhaupt nicht stellt.). Mag ich gern mal ein erfrischendes Weizen, so gibt es das auch auch ohne Alkohol, so dass ich immer noch fahren kann und darf. Abgesehen davon muss noch nicht mal das sein. Klingt wahrscheinlich langweilig für Dich...

  13. #13
    Häufiger anwesend
    Registriert seit
    22.06.2011
    Beiträge
    30
    Es wäre schön wenn die Grenze von 1ng auf ein Maß angehoben würde, was einem akuten Rauschgefühl oder einer möglichen nachwirkung entsprechen würde. Ich denke da ein einen Wert zwischen 7 und 10 etwa. Und warum mißt die Polizei passive Werte, wenn sie es bei jeder anderen Droge, ob illegal oder legal nicht macht?
    Ich denke, daß da schon eine Art von Volkshetze mit im Spiel ist.
    Steht die Polizei vorm Getränkemarkt und Leitet den Käufer von 3 Kisten Bier weiter an die Führerscheinstelle wegen Verdachts auf gelegentlichem Konsum?
    Drogen zu nehmen ob illegal oder nicht sollte jedem selbst überlassen werden meiner Meinung nach. Aber diese Personen sollten dann auch verantwortungsbewußt sein.
    Jedoch einem Menschen die Fahrerlaubnis zu entziehen, weil er vor mehreren Tagen Drogen konsumiert hat ist unverantwortungsvoll.
    Anhebung der Grenzwerte im Cannabisbereich und Einstellung der Ermittlung von passiven Werten + Abschaffung der MPU und dieser Thread wäre gar nicht eröffnet worden

  14. #14
    Moderator Avatar von Hoshi
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    4.120
    Und nun gehört der Thread hier definitiv in die Drogenpolitik, wo er nun auch hinwandert.
    Gruss Hoshi (FKA Acron)
    Wie poste ich falsch?
    Nachdem ich die Suche und die FAQ erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen sehr kreativen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen so eindeutigen Text, dass sich jeder etwas Anderes darunter vorstellt.

  15. #15
    Häufiger anwesend Avatar von Der Lurch
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    25
    Moin !

    Gibt es eigentlich schon was neues vom DRUID - Projekt ?

    http://www.bast.de/nn_42244/DE/Press...e-21-2006.html (Link von der BaSt OK ?)

    Sollte ja eigentlich schon letztes Jahr fertig sein.
    Aber vielleicht ergeht es ihm ja wie der Kleiberstudie, die elegant verschwand.....

    MfG
    Der Lurch

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •